Alte Schule Esshoff

Geschichte

Marienhain

Missionskreuz

Wappen

Glockenverein

Termine aktuell

 

 

Links

Partnerseite

webmaster@esshoff.de

info@esshoff.de

Privatschule von 1863-1868

Protokolle der Gemein- deversammlungen zur Errichtung einer Schule in Esshoff

Die "Alte Schule" heute

 

 

Protokoll vom 27.09.1946

Protokolle vom 19.12.1949 und 11.03.1959

Protokolle vom 11.03., 01.08., 28.09. und 25.11.1951

Protokolle vom 11.03., 30.10. und 04.12.1952

Weiter ging es am 19. Dezember 1949 mit Punkt 4 der Gemeindeversammlung

Finanzierung der Familienschule:

Bürgermeister Luse wies darauf hin, dass die gesamte Finanzierung der Schule augenblicklich in Händen des Landwirts Bornemann liege. Er hielte es für notwendig, dass diese Finanzierung durch die Gemeindekasse vorgenommen würde, um so auf der einen Seite ordnungsmäßige Belege zu schaffen, und auch zur gegebenen  Zeit den Nachweiß antreten zu können, wie hoch sich die Kosten der Familienschule in Esshoff belaufen.

Die Gemeindeversammlung war damit einverstanden. 

Sie beschließt: Die Einnahmen und die Ausgaben, die sich gegenseitig decken müssen, sollen durch die Gemeindekasse laufen, damit eine jederzeitige Prüfung der Belege sichergestellt ist.  

Noch Bevor die Schule fertig gestellt ist, wird schon über Gastschüler diskutiert.

In einem Auszug aus dem Protokoll vom 11. März 1950 ist zu lesen:

Außerhalb der Tagesordnung unter Anerkennung der Dringlichkeit wurde die Erhebung eines Gastschulgeldes für Schulkinder der Gemeinde Antfeld, die die Familienschule in Esshoff besuchen diskutiert. Herr Bornemann stellte fest, dass zur Zeit 4 Kinder der Gemeinde Antfeld die Familienschule in Esshoff besuchen. Hierdurch entstehen der Familienschule erhöhte Kosten. Die Gemeindeversammlung beschließt daher, dass die Schulgemeinde Antfeld in Form eines Gastschulgeldes für diese Kinder an der Tragung der Gesamtkosten beteiligt wird.

Diese Seite ist optimiert auf eine Bilschirmauflösung von 800 x 600 Bildpunkten

 

Impressum                   Home